H 11i, H 13i, H 16i: Drei neue Athleten für den Erdbau

Zusätzlich zu den Schwergewichten der H-Reihe präsentiert HAMM zur bauma 2013 neue Modelle in der Gewichtsklasse 11 – 16 t: Die Walzenzüge H 11i, H 13i, H 13i VIO und H 16i. Das „i“ im Namen weist darauf hin, dass sie zukunftsfähige Verbrennungsmotoren mit „Tier 4“-Technologie nutzen.

Bestens motorisiert

In den neuen Walzenzügen arbeiten umweltfreundliche 4-Zylinder- Dieselmotoren mit 105 kW Leistung. Modernste Verbrennungstechnik, Abgasnachbehandlung und Dieselpartikelfi lter mit automatischer Regeneration reduzieren die Emissionen, so dass die Anforderungen der Tier 4i / EU III B erfüllt sind. Und das selbst bei Umgebungstemperaturen bis zu 50° C. Eine intelligente Luftführung macht‘s möglich.

Top im Gelände

Mit ihrem Dreipunkt-Pendel-Knickgelenk sind die neuen Walzenzüge hervorragend manövrierfähig und bieten optimale Fahrstabilität. Auch steile Passagen meistern die Walzenzüge locker: Wegen der großen vorderen und hinteren Böschungswinkel können sie selbst in schwierigem Gelände ausgezeichnet arbeiten.

Super komfortabel

Über einen Komfortaufstieg mit drei großen Stufen gelangt der Fahrer sicher in die Kabine. Dort kann er den ergonomisch hervorragenden Sitz perfekt auf seine Größe und sein Gewicht einstellen. Die Kabine bietet dabei reichlich Kopffreiheit, auch für große Fahrer. Auf diesem Fahrerstand fi ndet jeder die optimale Arbeitsposition, um in gesunder Körperhaltung lange konzentriert zu arbeiten.

Hervorragende Sicht

Die geschickte Rahmenkonstruktion und eine schlank geformte Motorhaube geben den Blick frei auf den zu verdichtenden Boden. Für die gute Sicht bei Dunkelheit sorgen helle Halogen-Leuchten an der Kabine sowie ein Hauptscheinwerfer mit Fahr- und Fernlicht. Optional gibt es für alle H-Walzenzüge auch sparsame LEDLeuchten sowie eine Rückfahrkamera.

DE EN