Neue Kompakt-Walzenzüge für den Erdbau

Mit zwei sehr kompakten Walzenzügen erweitert die Hamm AG 2015 ihr Programm für den Erdbau. Die beiden „Neuen“ mit 4,5 bzw. 8 t Gesamtgewicht eignen sich aufgrund zahlreicher Details perfekt für Baufirmen und Maschinenverleiher: Sie sind extrem einfach zu bedienen und bieten ergonomisch optimale Arbeitsplätze. Beim Verdichten überzeugen sie mit hervorragender Steigfähigkeit, sehr guten Fahreigenschaften und großer Bodenfreiheit.

Die neuen, kompakten Walzenzüge bringen 4,5 t (H 5i) bzw. 8 t (H 7i) auf die Waage. Bei den beiden Newcomern von Hamm handelt es sich nicht um eine „kleine Version“ der bereits bekannten H-Reihe. Sie wurden vielmehr als eigene Baureihe von Grund auf neu konstruiert und konzipiert. Dadurch erfüllen alle ihre Komponenten die Anforderungen an kompakte Maschinen auf hohem Niveau. Eine wesentliche Neuerung findet man beim Fahrantrieb: Die Räder werden nicht mehr über eine Hinterachse, sondern über Radmotoren angetrieben. Dieses Konzept verleiht den Walzenzügen eine außerordentlich gute Steigfähigkeit und sehr viel mehr Bodenfreiheit, verglichen mit den Vorgängermodellen.

Kurz und gut

Das neue Antriebskonzept bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Die beiden Walzenzüge sind ausgesprochen kurz. Das gilt besonders für die H 7i, denn sie ist mit ca. 4,40 m weltweit der kürzeste Walzenzug in dieser Gewichtsklasse. Die kompakte Bauform, kombiniert mit dem Dreipunkt-Pendel-Knickgelenk und einem kurzen Radstand sorgt für sehr gute Fahr- und Handlingseigenschaften. Damit sind die beiden Walzenzüge prädestiniert für den Einsatz auf engen Baustellen.

Einfache Bedienung

Das klare Bedienkonzept der neuen Walzen wird Baufirmen und Maschinenverleiher begeistern: Das Bedienpanel ist angelehnt an das der weltweit hoch gelobten HD CompactLine. Das Lenkrad erlaubt einen freien Blick und guten Zugriff auf das Panel. Selbstleuchtende Tasten, eindeutige Symbolik und logische Anordnung sorgen für eine unmissverständliche Bedienung, selbst in der Dunkelheit. Neu ist das optional erhältliche Motor-Stopp-System. Es senkt den Dieselverbrauch, denn es schaltet den Motor unter bestimmten Bedingungen, z. B. bei längerem Stillstand der Maschine, automatisch ab. Dabei berücksichtigt das System die Anforderungen der Abgasreinigung mit Dieselpartikelfilter (DPF).

Sicherheit und Komfort für die Fahrer

Wie alle anderen Hamm-Walzen bieten auch diese Walzenzüge den Fahrern durch das großzügige Sichtfeld und die sehr großen Sichtflächen hervorragende Sichtverhältnisse in allen Richtungen. Außerdem lassen sich die Spiegel von innen verstellen und reinigen. So sorgen viele Details für Qualität und Sicherheit. Ein individuell einstellbarer Sitz mit vielen Komfort-Optionen, ein bequemer Aufstieg und die weit öffnenden, teilbaren Fenster sowie die Klimaanlage (optional) schaffen darüber hinaus sehr angenehme Arbeitsbedingungen.

Viele Varianten und Optionen

Die kompakten Walzenzüge der H-Reihe sind mit einem Kubota-Motor (Motorleistung 55,4 kW, erfüllt Tier 4f bzw. EU IV) gut gerüstet für das Verdichten von Böden aller Art. Ihre Ausstattung lässt sich passgenau konfektionieren, zum Beispiel mit einer Telematik-Schnittstelle oder einem elektronischen Batterie-Trennschalter. Auch die Beleuchtung mit sparsamer LED-Technik ist möglich. Bei den Verdichtungsaggregaten hat man die Wahl zwischen der Glattmantelbandage, der Stampffußbandage und neu konstruierten zweiteiligen Stampffußschalen. Außerdem kann ein Schubschild ergänzt werden. Für die H 7i wird auch eine VIO-Bandage erhältlich sein, die wahlweise mit Vibration oder Oszillation verdichten kann.

Ideal für Maschinenverleiher und Baufirmen

Dank der kompakten Bauform, extrem übersichtlicher Bedienung und Optionen wie Telematik-Schnittstelle oder dem Motor-Stopp-System eignen sich die beiden Walzenzüge perfekt als Verleihmaschinen. Selbst wenn man die H 5i oder H 7i nicht oft bedient, ergibt sich aus der exzellenten Benutzerführung jeder Handgriff sofort aus der Anordnung der Bedienelemente und der Gestaltung der Kabine. Zudem kann jeder Fahrer den Sitz sehr einfach auf seine Größe und sein Gewicht einstellen. Dabei sind die Walzenzüge leistungsstark und verdichten auch in anspruchsvollem Terrain Böden zuverlässig. Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: Hamm hat bereits mit der Serienproduktion der H 5i / H 7i begonnen, so dass die Maschinen ab sofort verfügbar sind.

DE EN