Geteilte Oszillationsbandage und VIO-Verdichtungsmesser

HAMM, bekannt als Pionier der effizienten und intelligenten Oszillationsverdichtung, entwickelt diese Technologie stetig weiter. Auf der Bauma 2019 präsentiert der Hersteller zwei spannende Innovationen: eine geteilte Oszillationsbandage und den VIO-Verdichtungsmesser für Oszillation. Außerdem hat HAMM das Antriebskonzept der Oszillationsbandagen weiter optimiert. Dadurch sind die Oszillationsbandagen der nächsten Generation komplett wartungsfrei.

Zweimal Oszillation in einer Bandage

Zusätzlich zu den geteilten Vibrationsbandagen bietet HAMM nun auch geteilte Oszillationsbandagen an. Sie verknüpfen die Vorteile der Oszillation mit dem Mehrwert einer geteilten Bandage. Im Einzelnen bedeutet das: Dank der Oszillation liefern diese Bandagen bei der Verdichtung auf Brücken, von dünnen Schichten, im schwingungssensiblen Umfeld oder bei kritischen Temperaturen hervorragende Ergebnisse. Durch die Teilung der Bandage eignen sie sich ideal für anspruchsvolle Aufgaben wie die Verdichtung schwer verdichtbarer Asphalte oder kurviger Strecken.

Die von HAMM entwickelte, patentierte Premium-Lösung ist auf dem Markt einzigartig. Sie wird auf der Bauma 2019 in der DV+ 90i VS-OS zu sehen sein. In den geteilten Oszillationsbandagen arbeitet in jeder Hälfte eine separate, mechanisch unabhängige Oszillations-Einheit. Eine integrierte Regelung passt die Rotationsgeschwindigkeiten der Bandagenhälften aneinander an. Die Synchronisation erfolgt dabei elektrohydraulisch. Da das System schnell und präzise reagiert, ist die synchrone Schwingung der beiden Bandagenhälften in jeder Situation gewährleistet. Das mindert die Gefahr von Rissen oder der Materialverschiebung des Asphalts und ist letztlich ein großer Qualitätsvorteil.

Weltneuheit: Verdichtungsmessung Oszillation

Mit dem VIO-Verdichtungsmesser, einer Weltneuheit, erweitert HAMM zur Bauma 2019 die Palette an Modulen zur Verdichtungsmessung und -dokumentation. Damit bietet HAMM als einziger Hersteller die Möglichkeit zur Messung der Verdichtung im Oszillationsmodus. Das bedeutet, dass HAMM-Walzen nun auch bei FDVK-Anwendungen mit Oszillation ihre Überfahrten nachvollziehbar dokumentieren können. Das System ist ab sofort verfügbar für die VIO-Walzenzüge H 7i VIO und H 13i VIO.

DE EN